Blog



Liebste Zauberfrau   
 
 
vielleicht hast du es noch nicht bemerkt, 
aber du bist Millionärin.
 
Millionen von Atemzügen, Herzschlägen, Schritten, Augenblicken, Umarmungen, Sonnenstrahlen, Gräsern und Blättern, Regentropfen, Sternen, Ideen und Träumen sind Dein.
 
Millionen von Zellen und Molekülen 
feiern mit Dir DEIN Weben.
 
Wie solltest Du da nicht jubeln und freudentanzen!!!
 
 
Ich sende Dir von Herzen 
Millionen von Zauberfraugrüssen,
damit die Wahr-nehmung Deines Glücks gelingt.

Hypnose

ist nicht logisch. Denn wenn Logik Dir dabei helfen würde, Deine Ängste und Blockaden zu transformieren, dann hättest Du sie bereits dafür genützt. Du hättest mit Deinem klugen, super geschulten Hirn Deine Hindernisse wegargumentiert und wegorganisiert. 

Dass Hypnose nicht logisch ist, macht ihre Wirkkraft aus. Denn sie berührt und würdigt Ebenen und interagiert mit Bereichen in Dir, die tatsächlich nur jenseits des handelsüblichen Denkens zu erreichen sind. Dass sich dabei Dein innerer Reichtum offenbart und erschliesst und Du in Deine Seelenmagie eintauchst, bekommst Du als Geschenk mit dazu.

Natürlich ist dies eher eine Sache für Entdeckerinnen, denn nicht jeder Mensch ist bereit, sich selbst noch facettenreicher und umfassender zu erleben und zu feiern. 

Zauberfrau

Als ich ankündigte, meine Webseite mit "ZAUBERFRAU" übertiteln zu wollen, warnten mich gutmeinende Freunde: "Um Himmels Willen, Hypnose ist ja an sich bereits vielen Leuten suspekt - und da willst Du jetzt noch ZAUBERFRAU obendrauf packen? Das gibt ein Fiasko!"

Ich folgte trotzdem meinem Herzen und erlebe jetzt voller Freude und Dankbarkeit

- dass wir genug haben vom ausschliesslich Rationalen und dessen einengenden, kleinmachenden Strukturen
- dass Menschen sich danach sehnen, in ihre Seelenmagie einzutauchen
- dass jede Frau gerne eine ZAUBERFRAU ist
- dass wir uns etwas Umfassenderes, Wohlwollenderes, Liebevolleres, Beglückenderes wünschen
- und zu Recht vermuten, dass es in unserem Inneren zu finden ist
- dass wir letztlich das Wunder der eigenen Entfaltung lieben 

Leichtigkeit empfangen

Liebste Zauberfrau,

tatsächlich ist die Leichtigkeit des Empfangenkönnens das Produkt eines abenteuerlichen Weges, der von der kindlichen Selbstverständlichkeit, genährt zu werden, durch viele Verbote, Gebote, Krisen, Verluste, Zweifel, Scheitern, durch Bemühungen des sich wertvoll-und-würdig-Erweisens, durch Erforschen und Infrage-Stellen gängiger Annahmen hindurch führt, bis sich das Kleinste und das Grösste unserers Mensch-Seins endlich wieder begegnen und umarmen können. 

Und ja, es braucht Disziplin, sich selbst auf diesem Pfad zu halten, es braucht Vorbilder und Ermutigerinnen und das treue Lauschen auf den Auftrag, welchem sich die eigene Seele verschrieben hat. Das, was Dich immer wieder aufstehen und weitermachen lässt; das, was Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubert und Dir hilft, Dich in Dir selbst nieder zu lassen, Dankbarkeit und Freude zu empfinden - das ist Dein Leitstern. Das ist ebenso die Essenz, deren Kraft und Beständigkeit Du vertrauen kannst und die Dich durch sämtliche Wirrnisse sicher zu Dir selbst zurückbringt.

Frage Dich immer wieder: Welche Kostbarkeit, welchen Schatz ersehne, suche, behüte, kreiere und ehre ich hier auf Erden? 


Liebste Zauberfrau,



früher habe ich mich für meine Selbstgespräche geschämt. Heute weiss ich, dass ich nichts Besseres für mich tun könnte, als Gedanken laut für mich auszusprechen. Natürlich traktiere ich keine anderen Menschen damit, sondern nutze beispielsweise meine Hundewaldspaziergänge dafür, meinen Körper, mein Leben, die Natur und meine Arbeit zu segnen. 



Es existieren so viele schöne, kraftvolle Worte, deren Frequenz und Ladung wir in unser Leben einflechten können: Funkelnd, leuchtend, sprudelnd, leicht, beschwingt, fröhlich, glücklich, gesund, selbstbewusst, magisch, wach, klar, neugierig, freundlich und verspielt könnte ich beispielsweise meine Zellen betiteln, denn die hören mir immer zu.



Und wenn ich dann noch dazufüge "mit jedem Schritt, jedem Atemzug, jedem Herzschlag mehr und mehr..." komme ich glücklich und vitalisiert nach Hause.



Wie klingen Deine Selbstgespräche, liebste Zauberfrau?

Liebste Zauberfrau

wenn Dir alles zuviel wird, ziehe dich zurück an einen sicheren, schönen Ort und sage: ICH BIN NICHTS.
 
Fühle, wie jegliche Anspannung von Dir weicht,
weil Du Dich mitsamt Deinen Strukturen, Bewertungen, Meinungen, Vorbehalten, Glaubenssätzen und Definitionen federleicht im unbegrenzten Quantenozean auflöst. Ihm ist alles willkommen, denn alles ist aus ihm entstanden. In ihm findet alles Heimat.
 
Ruhe Dich aus in seiner Obhut.
 
Und wenn Du Dich erholt hast, erlaube, dass genau die Energie und Information Dich neu formen, die Freude  und Leichtigkeit zu Deinem WESENSKERN machen.


Liebste Zauberfrau,

Magst Du Kospen auch am allerliebsten? Weil sie so rein und frisch wirken, so voller unveröffentlichem Potenzial, so verheissungsvoll und geheimnisumwittert, mit gesammelter, zentrierter Kraft?
Erstaunlicherweise befinden wir uns als Menschen gar nicht so gerne im Knospenstadium, wir streben eher danach, prachtvolle Blüte oder begehrenswerte Frucht zu sein, anziehend, beeindruckend, überzeugend, weithin sichtbar und glanzvoll. Erwachsen, souverän, definiert und irgendwie fertig.
Vielleicht wäre es eine spannende Sache, Dir immer mal wieder eine Knospen-Phase zu gönnen, gelassen in Dich hinein zu lauschen, zart und zärtlich unfertig zu sein und im Inneren duftende Träume zu hegen, ohne die Welt von ihnen überzeugen zu wollen. Zu wissen, dass Deine ganze Anmut und Kraft bereits da ist und wunderschön klingt.
Denn das Leben trägt dich natürlicherweise sowieso weiter.......hin zur Entfaltung, 
weil dies das Wesen des Lebens ist. 
und auch Deines. 

Magische Sonntagsgeschichte

Sonntagmorgen. Du bist als erste wach und bäckst Brötchen wie jeden Sonntag. Da hörst Du ein leises Klopfen. Auf Zehenspitzen gehst Du zur Türe und öffnest sie und erblickst Deine Lebensmagie. Obwohl Du sie lange nicht gesehen hast, erkennst Du sie sofort wieder. So funkelnd, leicht und wunderschön ist niemand sonst. Voller Freude bittest Du sie herein. Anmutig betritt sie Dein Haus und überall, wo sie ist, wird es plötzlich licht und durchlässig. Ihr setzt Euch zusammen an Deinen Küchentisch. Du stellst zwei Tassen Kaffee hin und die frisch gebackenen Brötchen - nie schien deren Duft köstlicher als jetzt. 

Deine Lebensmagie und Du versinkt wohlig im Anblick des Gegenübers. Angenehme Stille breitet sich aus wie ein freundliches JA. Ein JA zum Leben, ein JA zu Dir. Du lehnst Dich entspannt zurück, nicht nur an Deine Stuhllehne, nein, auch innerlich an Deine Wirbelsäule, die ja genau dafür gedacht ist. Dass Du gestützt, geschützt und geborgen bist in Dir. Immer.

"Und?" fragt Deine Lebensmagie. Da wird Dein Herz ganz weich und warm. Alles, was es gehütet hatte für Dich, bröselt und bröckelt und fliesst aus Dir heraus. Alle Etiketten, Bewertungen und Urteile, die Dich und andere gefangen gehalten hatten, fliegen federleicht davon. Weiter und weiter weg. So weit weg, dass Du sie nicht mehr sehen, geschweige denn spüren kannst. Und Du verstehst: Das Herz ist für Bewegung gemacht. Für das Empfangen, Lieben und Weiterströmenlassen. Mit einem entspannten Seufzer lässt Du Deine Welt weit, weich und freundlich werden...und Deine Zellen auch.

Du atmest tief auf und staunst darüber, wie weit Dein Atem plötzlich reicht - bis zum Ende des Universums nämlich. Das Universum und Du, Ihr beatmet Euch. Ständig. Und Deine Lebensmagie lächelt Dich an.

mehr DU sein als je zuvor

und dies geniessen zu können, ist manchmal gar nicht so einfach, wie es klingt.

Denn, was würde sich zeigen als einzigartiges, wundervolles, magisches Du?
Dürfte es sich überhaupt so frohgemut und leuchtend hinstellen?
oder würde es krass aus dem Rahmen fallen, 
so verrückt sein, dass es Deiner Meinung nach keineswegs gesellschaftstauglich wäre?

Manchmal schrecken wir echt davor zurück, unsere EigenART ganz und gar zu zeigen,
weil wir Angst vor Ablehnung haben. 
Anerkannt und geliebt zu werden, scheint wichtiger, als sich selbst treu zu sein.
Dabei könnte exakt diese Treue zu Dir selbst, ein Leuchtfeuer der Originalität entfachen,
das Dich und andere gleichermassen inspiriert und nährt.

Und stell' Dir vor: indem Du Dir erlaubst, vollkommen Du zu sein,
erlaubst Du auch allen anderen, ganz sich zu sein - und dies mit Genuss.
Wieviel Freiheit und Freude kann dies kreieren!


Liebste Zauberfrau 
 
heute singe ich das LOBLIED auf den SCHLAF.
 
Denn Schlaf ist die köstlichste MEDITATION überhaupt
und darüber hinaus die ultimative Bezeugung Deines WISSENS
um die Anwesenheit einer grösseren Kraft,
die Dich umgibt und erfüllt.
Einer Kraft,
der Du offenbar so viel VERTRAUEN schenkst,
dass Du ihr für mehrere Stunden die Kontrolle über Dein leben übergibst.
 

Von der Du Dich einladen lässt in die DIMENSIONEN der UNBEGRENZTHEIT,
um Dich dort als das MULTIDIMENSIONALE WESEN zu erfahren,
das Du eigentlich bist.  
 
Welch mystische Freundschaft zum URGRUND Du doch Nacht für Nacht pflegst,
ohne es tatsächlich zu merken.